Socks - katzenengel_2017

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Socks

Als Socks ein Katzen-Engel-Schützling wurde, wussten wir noch gar nicht so viel von ihm. Er lebte bereits einige Monate in der Auffangstation in Belgien, war aber so schüchtern, dass wir uns kein Bild von ihm machen konnten. Er schien verträglich mit anderen Katzen, versteckte sich aber viel. Wir wussten, dass er zwar Schwierigkeiten hatte mit dem Laufen, haben ihn aber in Belgien nicht richtig laufen gesehen.
Die Auffangstation berichtete, dass er über mehrere Jahre an einer Futterstelle von einer Dame gefüttert wurde, die dies jetzt aber nicht mehr sicherstellen konnte. Die Dame berichtete weiter, dass sie Socks noch als gesunden Kater kannte. Irgendwann sei er dann so verletzt aufgetaucht – sie hat ihn weiter gefüttert, einen Tierarzt aber nicht konsultiert.


Als bei uns endlich das Katzenzimmer frei wurde und sich kein Notfall androhte, haben wir ihn kurzerhand auf unsere Liste gesetzt und am 13.05.2017 mitgenommen.



Wir erschraken sehr als wir Socks das erste Mal vorwärts wackeln sahen. Sein Gangbild war fürchterlich und wir waren uns sehr unsicher, ob es Schmerzen waren, die ihn so wackeln ließen oder andere Gebrechen.
Wenige Tage später stellten wir Socks dann unserem Tierarzt vor, der uns etwas beruhigen konnte. Socks hatte definitiv keine Schmerzen. Das arme Kerlchen wurde von unserem Doc hin und her gebogen und gezogen – und Socks hat gar nichts gespürt. Sein hinterer Rückenbereich ist gelähmt, seine Muskulatur kaum vorhanden. Er wurde auch geröntgt und auf dem Röntgenbild waren keinerlei Frakturen oder andere Beeinträchtigungen zu sehen; das Kerlchen hat noch nicht einmal mit Arthrosen zu kämpfen.
Wir gehen daher davon aus, dass Socks entweder in einen Autounfall verwickelt wurde und er sich dabei eine schwere Rückenstauchung zugezogen hat oder möglicherweise auch in ein Kippfenster geraten ist.
Was auch immer – der Herr braucht ein Zuhause, das ihn mit seinen Handicaps so zu nehmen weiß wie er ist.
Socks Zähne waren in keinem guten Zustand; ein Teil musste gezogen und der andere Teil gesäubert und von jeder Menge Zahnstein befreit werden.


Am 22.05.2017 hatte Socks das erste Mal Besuch von einer Physiotherapeutin. Sie hat ihn sich intensiv angeschaut, Übungen mit ihm gemacht und genau gezeigt, mit welchen Übungen wir seine Muskulatur stärken können. Je mehr Bewegung Socks hat, desto besser für ihn. Er soll und darf viel Treppen steigen und auch ein wenig – und kontrollierter – Freigang wäre gut.
Kurzerhand wurde unser ehemaliges Kaninchengehege Socks-gerecht umgebaut und hier darf er durchs Gras wandern.
 
Auch seine Treppenübungen absolviert er  mustergültig.
In der 2. Juni-Woche hat sich sein Gangbild – wie wir finden – sogar schon gebessert.

Dieses Video ist am 16.07.2017 gemacht worden. Socks Hinterbeine sind mittlerweile so kräftig, dass er auf einen Stuhl springen kann. Natürlich ist er weiterhin instabil und wird höchstwahrscheinlich es auch immer bleiben. Aber uns geht es um seine Lebensqualität und je mehr er unternehmen und erleben kann, desto besser ist es.

Socks ist ein lieber, netter Kerl, der unheimlich gerne gestreichelt wird und schmust. Er ist aber auch sehr ruhig und liegt die meiste Zeit des Tages irgendwo versteckt und schläft. Gegen Abend kommt er dann hervor und erzählt jedem, der es wissen möchte oder nicht, was ihn bewegt. Dabei ist er nicht laut, sondern knüttert leise und ganz süß vor sich hin. Socks frisst übrigens auch sehr gerne, deswegen müssen wir aufpassen, dass wir ihn nicht zu rund füttern. Er mag Leckerlis genauso gerne wie Nassfutter. Er frisst übrigens auch gerne Trockenfutter, aber wir denken auch an seine Gesundheit und daher gibt es dieses Highlight nur an ganz speziellen und ausgewählten Tagen.

Anfang Juli ist uns aufgefallen, dass sein Appetit sehr schlecht wurde. Er hat kaum gefressen, viel gespeichelt. Der Tierarzt hat eine Gingivitis, eine Zahnfleischentzündung festgestellt und befürchtet, dass sie chronisch sein könnte. Socks musste noch ein paar Zähne mehr lassen und bekommt nun Cortison-Tabletten. Bereits einen Tag nach der letzten Zahn-OP kam der alte Socks wieder zum Vorschein. Er frisst was das Zeug hält und ist super-verschmust.

Wenn er Menschen nicht kennt, ist er anfangs schüchtern und versteckt sich. Aber auch in seinem Versteck lässt er sich gerne kuscheln und beschmusen – und da spielt es auch keine Rolle, ob er die kraulenden Hände kennt oder nicht.

Das Kerlchen ist wirklich sehr liebenswert und hat ein ganz tolles Zuhause verdient. Bis dahin sucht Socks  (und natürlich auch die Katzen-Engel) gerne auch Paten, die uns helfen, seine Versorgung sicherzustellen. Selbstverständlich gibt es auch hier eine Patenschaftsurkunde mit einem tollen Bild von ihm.

Update: 31.08.2017

Socks hat inzwischen Urlaub auf einer neuen Pflegestelle gemacht. Dort wurde ebenfalls viel mit ihm gearbeitet und mittlerweile hat sich Socks Gangbild sehr gebessert. Auch ist er nicht mehr so verschüchtert, wenn er andere Menschen nicht kennt. Er braucht jetzt nur noch ein kleines bisschen Zeit, um sich aus seinem Versteck heraus zu trauen. Dann lässt er sich gerne mit Streicheleinheiten verwöhnen.
Um seine Muskulatur weiterhin zu stärken, geht Socks gelegentlich auch in den Freilauf. Hier das neueste Video: https://www.youtube.com/watch?v=fF2fyKn81b0

Update: 28.09.2017

Socks ist heute in sein neues Zuhause gezogen. Er wohnt jetzt bei einer pensionierten Krankenschwester , die gewiss ein Auge behält auf seine körperlichen Einschränkungen.

Update: 26.10.2017

Socks wird verwöhnt von allen Seiten. Seine neue Besitzerin schwärmt von seinem liebenswerten Charme und berichtet, dass sie genötigt wird, demnächst Urlaub zu machen, damit die Katzenbetreuerin, die sich auch spontan in ihn verliebt hat, endlich tätig werden darf. Weiterhin berichtet sie, dass ganz viele Menschen nun zu Besuch kommen und jede Menge Geschenke mitbringen, die Prinz Socks auch gerne annimmt.
Fazit: Besser hätten es Socks und seine Dosenöffnerin (die aber meistens für den Herr kocht!!!) nicht treffen können. Auch wir sind sehr glücklich über diesen Ausgang.

© Katzen-Engel e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü