Lotta, geb. 2008 - katzenengel_2017

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Lotta, geb. 2008

KATZEN > ZUHAUSE GESUCHT > AUSGEWACHSEN
Hallo, ich bin die Lotta (Jahrgang 2008) und ein Schützling des Katzen-Engel e.V.
 
Wie es bei den Katzen-Engeln Gute Sitte ist, bin ich geimpft, gechipt, kastriert und negativ auf FIV und FeLV getestet.
 
Ich bin verschmust, schlafe gerne bei Dir auf dem Sofa oder dem Bett und Spielangeln, lange Trinkhalme, Bälle oder mein geliebtes Baldriankissen stehen bei mir ganz hoch im Kurs. Ich bin nicht sicher was es heißt, wenn jemand bei meinem Anblick „Was für ein schönes Tier“ ausruft. Es muss aber was Gutes sein. Um ehrlich zu sein, lass ich ja nicht sofort jeden meine Figur betrachten, aber die meisten bringen Geduld mit – und ich bedanke mich mit Schnurren, Spielen und vielleicht auch Schmusen. Schaut euch die Bilder an und entscheidet selbst.  
 
Im Leben meiner letzten Besitzer war ich Prinzessin und hatte stets gefüllte Näpfe. Vermutlich hatten sie zu wenig Zeit und wollten es damit wieder gut machen. Viel falsches Futter – und keine Bewegung (ungefähr so wie für euch Chips und Cola). Eigentlich fand ich das toll, hab auch prima zugelangt. OK ich war etwas „füllig“ – hat mich aber nicht gestört.
 
Und dann der Hammer, mir wurde oft übel (mit Erbrechen), ich hab noch mehr gegessen, viel getrunken und musste ständig auf Toilette, auf die ich es wenn es ganz schlimm wurde, noch nicht einmal geschafft habe. Frauchen war genervt, was mich nervös gemacht hat und zu noch mehr Übelkeit und Erbrechen führte.
 
Also ab zum Tierarzt ….. Diagnose Diabetes ! Und stellt euch vor, Frauchen wollte mich dann über die Regenbogenbrücke schicken, weil sie sagte, sie könnte der Diabetesbehandlung nicht gerecht werden. Anstatt mich mit weniger aber dafür hochwertigem Futter zu füttern…… Einfach weg sollte ich !!!
 
Gott sei Dank war die behandelnde Tierärztin genauso empört wie ich und verweigerte diesen völlig überflüssigen Schritt. Stattdessen wurden die Katzen-Engel informiert, die gleich zur Stelle waren.
 
Lange Rede kurzer Sinn: am 06.01.18 hat für mich das Jahr bei den Katzen-Engeln begonnen. Ich habe sofort hochwertiges Nassfutter bekommen – und nichts anderes – und ob ihr es glaubt oder nicht, am 09.01. erhielt ich morgens meine allerletzte Insulinspritze. Also nur 3 - 4 Tage haben genügt und meine Werte sind bis heute top!!! Abgenommen habe ich inzwischen auch. Gutes Futter, Bewegung und natürlich Liebe und Zugneigung haben mich (UND NOCHMAL) in 3 - 4 Tagen gesunden lassen.  
 
Natürlich testen wir regelmäßig den Blutzucker, anfangs oft am Tag, weil meine Pflegestelle die tollen Werte nicht glauben konnte. Jetzt ist sie diesbezüglich so entspannt wie ich.
 
Nun muss ich mich natürlich auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen, aber diesmal bitte bei netten, verantwortungsvollen Menschen. Zugegeben, man müsste meine Glukosewerte im Auge halten, d.h. wir sollten in den ersten Tagen 2 – 3 mal täglich die Werte testen. Hab keine Angst davor, die Katzenengel und ich zeigen dir wie es geht. Meine Pflegeeltern sind immer völlig happy weil ich das so geduldig mitmache. Später, wenn ich mich eingewöhnt habe und Du mich gut kennst, reicht bestimmt auch 1 - 2 x wöchentlich.
 
Das hochwertige Futter sollten wir beibehalten. Ok – es schmeckt mir auch, aber besser im Gesunden ein paar Euro mehr anlegen, es erspart oft den Tierarzt. Da hat man das Geld ganz schnell wieder raus.  

Möchtet ihr mich mal kennen lernen? Dann kommt mich doch auf meiner Pflegestelle in 53332 Bornheim besuchen. Ich freue mich auf euch.
 
Eure Lotta.
 
 
Ein offenes Wort meiner Pflegeeltern zu meiner Erkrankung :
 
Lotta ist aus heutiger Sicht eine gesunde/stabile, aktive und äußerst liebenswürdige Katze. Da die Ernährung so einen durchschlagenden Erfolg hatte, sollte sie als Wohnungskatze (gerne mit einem vernetzten Balkon) gehalten werden. Lotta kann grundsätzlich zu anderen Katzen vermittelt werden, aber bitte bedenken Sie – ob Sie Lotta vom Futter der anderen Katze fern halten können. Alternativ geben Sie dieser Katze auch das gute Futter.
 
Lotta ist momentan tagsüber alleine. Das ist überhaupt kein Problem. Nichts wurde von ihr aus Langeweile oder Frust zerstört, angeknabbert oder zerkratzt. Ihr Verhalten ist eines Katzen-Engels würdig.
 
Sie sollten aber regelmäßige Futterzeiten (mehrmals am Tag) einhalten können, damit Lottas Ernährung weiterhin ihre Glukosewerte unterstützt.
 
Aber…… wenn es hart auf hart käme (was wir mal nicht hoffen wollen) müsste man sich mit dem Gedanken vertraut machen, Insulin zu spritzen. Es kann ja niemand in die Zukunft schauen.
 
Wie Lotta schon sagte : Einfach mal mit den Katzen-Engeln sprechen. Wir erklären offen, ehrlich und mit Herz die Situation. Man muss wissen was auf einen zukommen könnte, aber es ist machbar. Versprochen !!!
 
 

Für weitere Infos schreiben Sie uns gerne unter info@katzen-engel.de an.

INTERESSE? SCHREIBEN SIE UNS AN!









© Katzen-Engel e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü